Bienenweide – mit Bienenvölkern „wandern“

Leckere Honigsorten aus ganz Deutschland

Zwischen Mai und Juli wandern wir mit unseren Bienenvölkern in verschiedene Trachtgebiete Deutschlands, damit die Bienen die dort gerade blühenden Trachtpflanzen befliegen können. Während wir den Frühjahrsblüten- und Rapshonig im heimischen Marburger Land ernten, ziehen wir mit einem Teil unserer Bienenvölker ab Ende Mai zur Ernte von Akazien- und Lindenhonig ins östliche Brandenburg.

Ab Mitte Juni blühen im Pfälzer Wald die Edelkastanien, so dass die Bienen uns hier diesen kräftig-harzigen Honig einfliegen können. Ebenfalls in den Süden Deutschlands wandern wir, um den herrlich kräftigen Waldhonig und Tannenhonig zu ernten. Während dieser Zeit verbleiben jedoch immer ein Teil unserer Völker in der Marburger Heimat. Dort können sie Sommerblütenhonig, Waldblütenhonig und auch Waldhonig einfliegen. Der edle Heidehonig wird in den Heideregionen Nord- und Ostdeutschlands geerntet.

Honige von verschiedenen Trachtpflanzen unterscheiden sich in Geschmack, Geruch und Farbe voneinander. Auch die Zusammensetzung der Inhalts- und Wirkstoffe ist je nach Trachtpflanze typisch für eine Honigsorte. Probieren Sie es aus und entdecken Sie Ihren Lieblingshonig!

Zum Thema „Trachtpflanzen“ und „Bienenweide“ finden Sie reiche Informationen bei Wikipedia.

Dies ist ein Demo-Shop für Testzwecke — Bestellungen werden nicht ausgeführt. Verstanden